L
Kilchberg   Die liebens­werte Gemeinde
Berichte aus dem Ortschaftsrat bis 2016

Archiv 

Serenadenkonzert des Pos-Chors 14.6.2018

0kinderbrunch1.jpg

Kinderbrunch

Sontag, 11.11.2018
Für alle Kinder der 1. bis 6. Klasse

Du bist eingeladen

von 9.30 bis ca. 12.00 Uhr im CVJM-Heim Kilchberg, Am Pfarrgarten 7

Gemeinsam frühstücken, singen, spielen, beten, Geschichten hören und einen fröhlichen Sonntagvormittag erleben.
Unkostenbeitrag: 2,50 € (bitte mitbringen)
Anmeldung bis Freitag, 9.11.2018 bei:
Lea Krauß, Kilchberg, Rammertstraße 46, Telefon 07071 / 76 05 12
Achtung! Mindest-Teilnehmerzahl: 5 Kinder
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Kilchberg/Bühl und CVJM Kilchberg e. V.

Bericht von der Mitgliederversammlung des Fördervereins PRO Kilchberg e.V.

Die Erste Vorsitzende Gundi Reichenmiller berichtete über das Vereinsgeschehen im vergangenen Jahr. Von 28 Gründungsmitgliedern im Juli 2006 ist der Verein auf 113 Mitglieder angewachsen. Im sechsten Betriebsjahr nach der Fertigstellung der Dorfscheune haben sich die Abläufe gut eingespielt. Die Veranstaltungen im Bereich "Stadtteiltreff" umfassten neben dem monatlichen sonntäglichen Scheunencafé das Museumscafé am ersten Freitag im Monat, den Weihnachtsmarkt sowie die Konzerte, für die kein Eintritt verlangt wird.

Sechs schöne Ausstellungen konnten statt finden, wobei vier Ausstellungen vom Kunstkreis Rammert organisiert waren, eine Ausstellung gestaltete Klaus Mohr zu den Kilchberger Familien und der Vorstand betreute die Ausstellung von Bernd Ruben Wetterau als Aussteller von außerhalb. Die Vernissagen fanden jeweils in Verbindung mit einem Scheunencafé statt und waren immer sehr gut besucht.

Der Verein unterstützte im letzten Jahr das Theaterprojekt der Charlottenschule mit 500 Euro und wird dies auch in diesem Jahr tun. Ebenso bezuschusste er die Herausgabe des Familienbuches von Klaus Mohr und übernahm die Herausgabe seines Buches "Kilchberger Miniaturen". Gabi Kemmler hat dafür den Satz ehrenamtlich vorgenommen.

Das Vereinsprogramm umfasste zudem eine Lesung von Dietrich Weichold aus seinem Buch "Der Flug des Jagdfalken" über Georg von Ehingen.

Neu hat sich letztes Jahr ein Arbeitskreis Kultur unter der Federführung von Reinhard Lüderitz formiert, der das bisherige Angebot erweitern wird (z.B. im Bereich klassische Musik, Vorträge, Ausstellungen etc.).

Dank der unerwartet guten Kassenlage wird der Vorstand sich mit neuen Projekten und Zielsetzungen befassen. Unter den Anträgen gab es den Vorschlag, sich mit der Unterstützung von Seniorenleben und Pflege zu befassen, was die Mitglieder mehrheitlich befürworteten.

Die Schriftführerin Gabi Kemmler berichtete über die gut angenommenen Events in der Dorfscheune sowie die Vermietungen an Vereinsmitglieder und Kilchberger. Eine Reduzierung der Vermietungen nur noch an Kilchberger im Hinblick auf die Nachbarn hat sich bewährt. Sie stellte die neue Homepage des Vereins vor, zu der die aktiven Mitglieder gebeten werden, Informationen beizutragen.

Turnusgemäß fanden Wahlen statt. Da der Verein neben seiner Zielsetzung zur Förderung von Kultur und Heimatpflege als Förderverein für "unterfinanzierte" städtische Projekte (Umgestaltung des Spielplatzes am Keltengrab, Erneuerung des Lärmschutzwalls entlang der L 170, Sportpark Kilchberg, Umbau und Bewirtschaftung der Dorfscheune) entstand, sieht die Satzung vor, dass der jeweilige Ortsvorsteher/ Ortsvorsteherin kraft Amtes dem Vorstand angehört. Daher wird Gundi Reichenmiller noch bis voraussichtlich Ende Juli 2019 Mitglied im Vorstand bleiben. Einstimmig wurde Karin Revellio zur neuen 1. Vorsitzenden des Vereins gewählt. Mit einem Blumenstrauß und einem weiteren Geschenk dankte sie ihrer Vorgängerin Gundi Reichenmiller herzlich, die ihrerseits allen Vorstandsmitgliedern und den vielen Mitgliedern, die die zahlreichen Projekte der letzten 12 Jahre engagiert unterstützt haben, vielmals dankte.

Zum neuen Kassier wurde Michael Jung als Nachfolger von Helmar Engel gewählt, der dieses Amt sechs Jahre lang sehr gewissenhaft versehen und vor allem die vielen Rechnungen und Spenden während der Bauzeit der Scheune zuverlässig verbucht hat. Er bekam als Dank eine Freikarte für alle Veranstaltungen des Vereins. Als neue zweite Vorsitzende wurde Kerstin Müller gewählt sowie Michael Jung als Kassier. Gabi Kemmler wurde als Schriftführerin bestätigt ebenso Claudia Gerling als weiteres Mitglied des Vorstandes. Auch die Kassenprüfer Martin Möhle und Gerold Peter Hein wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Bericht: Gundi Reichenmiller April 2018

2018_03_30karfreitagswanderung.jpg

ÖkumeneÖkumenische geistliche Abendmusik im Advent

2017adventsmusik.jpg Sonntag, 3. Dezember 19.00 Uhr Martinskirche Kilchberg
Lassen sie sich in einer besinnlichen Stunde einstimmen auf den Advent mit Gebeten, Adventsliedern und geistlicher Musik.

Den Abend gestalten mit:
Kilchberger Posaunenquartett
Christoph Mohr, Frieder und Hans-Ulrich Nonnenmann, Nico Schneider Sopranistin Hanna Dowell
begleitet von Annegret Müller an der Orgel
Der Chor Kilchberg
Klavier Bert Klein,
Leitung Christina Schütz-Bock

Orangenaktion ejw

Sonntag, 2. Dezember 2017, 9 bis 12 Uhr beim Rathausbrunnen in Kilchberg 2017orangenaktion760.jpg

Adventscafé mit Adventsmarkt
Herzliche Einladung zum

Adventscafé mit Adventsmarkt

Sonntag, 26. November 2017, von 11.00 bis 18.00 Uhr in der Dorfscheune

Lassen Sie sich mit allen Sinnen auf die Vorweihnachtszeit einstimmen
und im geschmückten Ambiente mit Kartoffelsuppe oder Wurst, Kaffee und Kuchen,
Glühwein und weiteren Leckereien kulinarisch verwöhnen.
Ein buntes Angebot an Weihnachtsdekoration und Stände von Anbietern aus Kilchberg erwarten Sie.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Logo CVJMCVJM Kilchberg e. V.


B

Jeden Freitag ab 19.00 Uhr auf dem Talhäuser, CVJM-Wald-Sportplatz.

Wir treffen uns zum Volleyball, Wikingerschach, Frisbee usw. spielen, chillen und grillen.
Grillgut und Getränke müsst ihr selbst mitbringen, wir sorgen für Spiele/Sportmaterial und Feuer.
Wir hoffen auf gutes Wetter und freuen uns auf euch!
P.S.: Entfällt bei schlechtem Wetter.

2017_ausstellung_klaus_mohr 760z.jpg

2012 - 5 Jahre Dorfscheune - 2017

Ausstellung
Kilchberg und seine Bewohner
in ihren Bildern und Familienzusammenhängen

Klaus Mohr hat in über 30-jähriger Arbeit versucht, das alte Dorf darzustellen, so wie es früher war. Dabei gelang es ihm durch eigene Forschungen unzäh­lige Gespräche und zahlreiche Bilderfunde ein Bild des früheren Dorflebens ent­stehen zu lassen, das im Vergleich zu heute ganz anders ist. Ein großer Teil seiner Ergebnisse ist in seinen seit 2008 erschienen Veröffentlichungen über Kilchberg und Weilheim zu finden, ein weiteres Buch: Kilchberger Miniaturen“ mit zahlreichen Abhandlungen über einzelne geschichtliche und geografische Themen wird im Herbst erscheinen. Aus diesem Fundus hat er eine Ausstellung konzipiert:

Ausstellung in der Dorfscheune

Über 250 Bilder aus den Jahren 1875 bis 1990 werden auf Schautafeln an den Wänden gezeigt, weitere Schautafeln zur Neugestaltung der Dorfscheune und manche Stammbaumdarstellungen der Kilchberger Familien bis 1945 werden auf Tischen ausliegen.


Diese Ausstellung wird jeweils sonntags von 14.30 bis 17h geöffnet sein,
Sonntag, 25.6. 2017 14.30 bis 17h
Sonntag, 2. 7. 2017 14.30 bis 17h
Sonntag, 9. 7. 2017 ab 14.30 mit Bewirtung 17h -17.30 Vortrag von Klaus Mohr zur Ausstellung
Sonntag, 16. 7. 2017 14.30 bis 17h
Samstag, 22. 7. 2017 14.30 bis 17h 17h -17.20 Vortrag von Klaus Mohr zur Weilheimer Verwandtschaftstafel
Verlängert bis Sonntag, 30.07.2017


2017_07leda_veronesi.jpg Juli 2017

Dank an die Blumenpaten

Leda Veronesi, sechs Jahre alt, hat das Gießen der Blumenschalen beim Ehrenmal übernommen. Ihr und allen anderen Blumenpaten, die sich um das städtische Grün im Ort ehrenamtlich kümmern, sei ganz herzlich gedankt!


2017_07serenadenkonzert.gif

Ortsplan

Lust auf Krempel, Kunst und Kulinarisches?

Dann besuchen Sie am Samstag, 1. Oktober 2016 den Dorfflohmarkt in Kilchberg.

Von 11.00 bis 17.00 Uhr bieten über 30 Kilchberger/-innen (keine Händler!) auf ihrem Privatgelände im und rund um den alten Dorfkern Krempel, Kunst und Kunsthandwerkliches an. Das Marktareal ist gut fußläufig abzulaufen und bietet u.a. die Möglichkeit, den liebenswerten Ort und seine Bewohner kennenzulernen.
Für Interessierte startet um 11 Uhr vor der Martinskirche eine ca. 45-min. Führung mit dem Thema: „Unsere Dorfkirche – ein Kleinod im Neckartal“.
Für das leibliche Wohl sorgen jeweils die Teams vom Gasthaus Hirsch, von der Crêperie und vom Dorfscheunencafé.
Auswärtige Besucher/-innen (Fahrradfahrer willkommen!) könnten entlang der Ehingerstraße, der Leutrumstraße, dem Platz beim Dreschschuppen oder auf dem Hof der Charlottenschule parken.
Orientierungspläne sind an den Marktständen zu erhalten. Außerdem weisen Ihnen bunte Luftballons den Weg zu den Ständen, Herzballons den zu den Bewirtungsstätten.

Hinweis Das Organisationsteam ist kein haftender Veranstalter. Alle Marktbeschicker/-innen wurden hierüber detailliert informiert. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Kuchenspenden erbeten
Am Samstag, 1. Oktober 2016 ist das Dorfscheunencafé von 11.00 bis 17.00 Uhr für Besucher/-innen des Dorfflohmarktes geöffnet.
Hierfür bitten wir vor allem die Marktbeschicker/innen um eine Kuchenspende (keine Sahnetorten). Diese können Sie bis zum 28. September 2016 bei H. Traub, Tel. 73813 anmelden und am Markttag gegen 11.00 Uhr in der Küche der Dorfscheune abgeben.
Vielen Dank im Voraus.
Das Team vom Scheunencafé

Ihr Beitrag